Deponie Sinsheim

Bauzeit:     02/2015 bis 11/2016
Gesamtvolumen:   4 Hektar Oberflächenabdichtung
Belastungsgrad:  bis DKII
Deponiebauersatzstoffe: 150.000 Tonnen

Oberflächenabdichtung im Bauabschnitt zwei

Im Auftrag der AVR Kommunal GmbH aus dem badischen Dossenheim stellt die Niederlassung Stuttgart der Geiger Umweltsanierung auf dem Gelände der Deponie Sinsheim eine rund 40.000 m2 große Oberflächenabdichtung her. Zusätzlich war eine temporäre Abdichtung (7.000 m2) erforderlich. Im November 2016 soll das Projekt abgeschlossen sein. Unmittelbar nach Ausführungsbeginn musste das Deponieprofil umgeplant werden, um bereits abgelagerte, gefährliche Abfälle, wie beispielsweise Asbest, sicher abdecken zu können. Hier mussten innerhalb des Stoffstrommanagements kurzfristig zusätzlich rund 60.000 Tonnen Profilierungsmaterial beschafft werden.

Die wesentlichen Abdichtungselemente, die den Deponiekörper gasdicht abschließen, bestehen jetzt aus einer Bentonitmatte und einer Kunststoffdichtungsbahn. Eine darüberliegende Drainagematte aus Kunststoff soll das Oberflächenwasser gezielt abführen. Insgesamt werden dabei rund 150.000 Tonnen Erdbaustoffe bzw. Deponiebauersatzstoffe und 50.000 Tonnen Rekultivierungsboden eingebaut. Ein weiterer Auftragsbestandteil ist das Verlegen von 1.200 Metern neuer Deponiegassammelleitungen, die an das bestehende System angeschlossen werden müssen.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB