Geschäftshaus Isartor-Palais in München

Bauzeit:      04/2009 bis 12/2010
Grundstücksfläche: 850 m2
Nutzfläche: 6.000 m2

Eine der letzten Baulücken in der Münchner Innenstadt – Zentraler geht‘s nicht

Eine der letzten Baulücken in der Münchner Altstadt hat die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg gekauft und Geiger Schlüsselfertigbau mit dem Neubau eines exklusiven Wohn- und Geschäftshauses beauftragt. Baubeginn für das „Isartor-Palais“ war im April 2009, die Fertigstellung erfolgte im Dezember 2010. Die Bebauung in diesem engen, dichtbebauten und verkehrsreichen Stadtteil war äußerst schwierig. Lkw-An- und -Abfahrten sowie Liefer- und Arbeitszeiten mussten genauestens aufeinander abgestimmt sein, sodass weder ein Verkehrs- noch ein Baustellen-Chaos entstehen konnte.

Das Palais, das mit seiner dekorativen Fassade architektonisch an den Gründerzeitstil des 19. Jahrhunderts angelehnt ist, verfügt über sechs Geschosse und zwei Tiefgaragen-Etagen mit Kellerräumen und 38 Stellplätzen. Optisch fügt sich der Neubau nun bestens in die denkmalgeschützte Umgebung ein. Insgesamt sind knapp 6.000 m² Nutzfläche entstanden. Etwa 2.000 m² werden als Laden-, Gastronomie und Bürofläche vermietet. 2.400 m² werden zu 15 großen, luxuriös-exklusiven Mietwohnungen gestaltet. Die Restfläche ergeben Tiefgaragenplätze und Kellerräume in den Untergeschossen. Abschließend wurde ein 200 m² großer Innenhof angelegt.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB