Ausbau der Kreisstraße OA 5

Bauzeit: 04/2014 bis 10/2014

Erneuerung der Straße zwischen Ofterschwang und Westerhofen

Die Kreisstraße OA 5 wurde auf einer Länge von knapp 2,2 Kilometern in zwei Bauabschnitten zwischen dem Ortsende Ofterschwang und dem Ortsbeginn Westerhofen ausgebaut. Den zweiten Bauabschnitt mit einer Länge von 1,26 Kilometern hat Geiger Hoch- und Tiefbau im Auftrag des Landratsamtes Oberallgäu von April bis Oktober 2014 realisiert. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wurde die Straße komplett ausgebaut und ein Geh- und Radweg angelegt.

Die Vorgabe des Auftraggebers lautete, dass die Arbeiten abschnittsweise und halbseitig unter Verkehr – wechselweise einspurig – durchgeführt werden mussten. Ergänzend zu den Straßenbauarbeiten mit neuem Unter- und Oberbau wurde auch eine verbesserte Straßenentwässerung mit neuen Rohrleitungen, Schächten und Versickerelementen sowie ein neues Regenrückhaltebecken hergestellt. Für die verbesserte Linien-führung der Straße war es erforderlich, zwei Bachabschnitte des Haslachbaches umzulegen. Um hier möglichst naturnah zu agieren, wurde die bauliche Vorgehensweise mit dem zuständigen Fischereiberechtigten, der unteren Naturschutzbehörde und dem Wasserwirtschaftsamt abgestimmt.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB