Munitionsanstalt MUNA Hohenbrunn

Bauzeit: 04/2014 bis 02/2015
Gesamtvolumen: 21.672 m3 umbauter Raum

Abbruch- und Entsorgungsarbeiten

Die Geiger Umweltsanierung hat im Auftrag der Gemeinde Hohenbrunn den Abbruch und die dazugehörigen Entsorgungsarbeiten der ehemaligen Munitionsanstalt MUNA in Hohenbrunn durchgeführt. Insgesamt waren dabei 17 Produktionsgebäude sowie zwei Bunkeranlagen aus dem  Baujahr 1938, die zur Herstellung von Munition dienten, abzubrechen.

Auf einer Fläche von 1,7 x 1,2 Kilometern wurden auf dem Gelände Atombomben für den Kalten Krieg gelagert. Anschließend diente das Gelände von 1945 bis 1990 als Kaserne. Während des Abbruchs fielen 65 Tonnen Wellasbestplatten, 185 Tonnen DK III Wandbeton, 1.250 Tonnen DK I Beton, 65 Tonnen Altholz A IV sowie 40 Tonnen Künstliche Mineralfaserwolle an.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB