Sanierung Kaserne München

Bauzeit: 07/2013 bis 06/2014
Gesamtvolumen:     120.000 m3 Erdbewegung
Schadstoffbelastung: PAK, DDT, MKW, Asbest

Freilegung und Sanierung des Baugrundstückes

Die Geiger Umweltsanierung hat mit ihrer Partnerfirma Altlastenbehandlung München GmbH & Co. KG vom Staatlichen Bauamt in München den Auftrag für die Freilegung und Durchführung der Abbruch- und Sanierungsmaßnahmen auf dem Gelände der ehemaligen Kronprinz-Rupprecht-Kaserne in München erhalten.

Im Umfang der durchzuführenden Leistungen waren der Bodenaushub und die seitliche Lagerung von 125.000 m³ Material enthalten. Weiterhin waren rund 70.000 m³ Frostschutzkies zu liefern und einzubauen. Insgesamt müssen innerhalb von sechs Monaten 215.000 Tonnen Boden entsorgt werden. Die Aushubfläche betrug rund 25.000 m². Bei diesem Projekt wurde ein Gleitschienenverbau eingesetzt. Dieser hatte eine Tiefe von rund sechs Meter und eine Breite von 7,50 Meter. Die Arbeiten wurden unter ständiger Begleitung des Kampfmittelräumdienstes durchgeführt.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB