Geiger spendet Klinikausstattung

Teile des Mobiliars gehen in die Ukraine und nach Afrika

Als familiengeführtes Unternehmen kann Geiger auf eine lange Historie zurückblicken. Gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement waren schon immer wichtige Bestandteile der Unternehmensphilosophie. Dabei nimmt Geiger seine soziale Verantwortung nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb des Unternehmens ernst und unterstützt dort, wo es nötig ist. Eine gute Gelegenheit hierfür bot sich nun aufgrund der Entkernung der Schlossbergklinik in Oberstaufen. Geiger hatte das Gebäude bereits im vergangenen Jahr gekauft und sich nun dazu entschieden, Teile des noch gut erhaltenen Mobiliars an die Allgäuer Hilfsorganisation humedica zu spenden.

Insgesamt wurden über 100 Krankenhausbetten mit Matratzen und zusätzlichen Nachttischen an humedica übergeben. Ein Teil der Hilfsgüter, zu denen auch Untersuchungsliegen, Bettwäsche und Ärztekleidung zählte, ging an Kliniken und soziale Einrichtungen in der Ukraine. Weitere Betten und klinisches Material konnten afrikanischen Krankenhäusern in Ägypten, Benin und Uganda zur Verfügung gestellt werden. 

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB