Tiefgaragensanierung Heidelberg

Bauzeit:  02/2015 bis 07/2016
Auftraggeber:    E.B. Parkgaragen Betriebs GmbH & Co. KG

Instandsetzung mittels Kathodischem Korrosionsschutz

Die Geiger Bauwerksanierung hat im Auftrag der E.B. Parkgaragen die Sanierung einer dreistöckigen Tiefgarage in Heidelberg übernommen. Um die Schadstellen freizulegen, wurde der Beton partiell abgetragen und anschließend reprofiliert. Hinzu kam die Instandsetzung von Fugen mit einer Gesamtlänge von 240 Meter. Es wurden zwei verschiedene Fugenprofile verwendet. Mittels Kathodischem Korrosionsschutz (KKS) wurde die Betonkonstruktion langfristig vor Korrosion geschützt.

Bei den Unterzügen, Entwässerungsrinnen und Bauwerksfugen sowie bei den Stütz- und Wandsockeln und beim Großteil der Betonbodenflächen wurden drei verschiedene Anodensysteme verwendet. Die übrigen Bodenflächen wurden mittels eines leitfähigen Anstrichs beschichtet. Zusätzlich wurde auf die gesamte Bodenfläche von 6.600 m2 eine Oberflächenbeschichtung nach OS 8 beziehungsweise OS 11b aufgetragen. Besonders rissanfällige Bereiche wurden präventiv mit Rissbandagen nach OS 10 überarbeitet. Die Wände erhielten einen Anstrich nach OS 2.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB