Salzlogistik

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung haben wir die Lagerhaltung, Kommissionierung und Auslieferung von Streusalz übernommen. Damit koordinieren wir seit dem Winter 2012/2013 für das Straßenbauamt Kempten, die Autobahndirektion Südbayern und das Straßenbauamt Weilheim die gesamte Streusalzlogistik.

Das heißt konkret, dass der gesamte Nachschub an Streusalz für die Kreis- und Bundesstraßen sowie Autobahnen in diesem Wirkungsbereich aus den Geiger-Salzlagern kommt. So sind beispielsweise weite Teile der A96 bis nach München und die A7 von Füssen Richtung Ulm enthalten.

An zwei großen Salzlagerstandorten in Kempten und Kaufbeuren werden zwischen Juli und Mitte Oktober jedes Jahr bis zu 57.000 Tonnen Salz angeliefert und eingelagert. Ab November steht dann die bedarfsbezogene Auslieferung just-in-time an die Kunden auf dem Programm, die komplett über unsere Disposition und  unseren Fuhrpark abgewickelt wird.

Nach der Einlagerung und Bevorratung wird das Salz dann mit Kippern und Silozügen bedarfsgerecht zu knapp 50 fest definierten Abladestellen transportiert. Das Logistikkonzept umfasst neben der Einlagerung und Vorhaltung des Streusalzes auch die Wiederverladung und termingerechte Anlieferung bei den jeweiligen Kunden.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB