Bogengängig und dauerhaft dicht

Hausanschluss-Liner

Grundstücksentwässerungssanierung im kleinen Durchmesserbereich

Beschädigte Leitungen privater und industrieller Nutzer lassen sich mit dem Hausanschluss-Liner wirtschaftlich und umweltfreundlich sanieren. Das Verfahren eignet sich bei Rissen, Wurzeleinwüchsen, bis hin zu Undichtigkeiten, die sich über den gesamten Leitungsverlauf erstrecken. Kanäle mit schwieriger Geometrie sind mit dem flexiblen Hausanschluss-Liner beherrschbar. 

Inversion mittels Wasserdruck

Eine gründliche Kanalreinigung vorausgesetzt, wird der epoxidharzgetränkte Schlauch von einer Revisions- oder Putzöffnung oder einem Schachtbauwerk aus eingebracht. Die Inversion mittels Wasserdruck legt den Hausanschluss-Liner formschlüssig an das Altrohr an. Die Materialaushärtung erfolgt durch definierte Wärmezugabe. Die Anbindung an die Revisionsöffnung erfolgt mittels kunststoffmodifiziertem Spezialmörtel. Der in den Hauptkanal einstehende Schlauch wird mit einem speziellen Fräsroboter bündig abgefräst. Durch die großflächige Verklebung zwischen Alt- und Neurohr werden die statischen Eigenschaften der Leitung verbessert. 

Vorgehensweise zur Grundleitungssanierung

Zur Feststellung des Ist-Zustandes der Grund- bzw. Anschlussleitung wird zunächst eine TV-Kanalinspektion mit vorheriger Reinigung ausgeführt. Die Inspektion kann vom Revisionsschacht, der Putzöffnung oder auch vom Hauptkanal aus erfolgen. 

Der entscheidende Schritt ist die Auswertung der Videoaufzeichnung durch qualifiziertes Fachpersonal. Unsere erfahrenen Ingenieure legen auf Basis dieser Bestandserfassung die wirtschaftlichste Sanierungsstrategie fest. Nach Auftragserteilung und gemeinsamer Terminvereinbarung erfolgen die Sanierungsarbeiten – schnell, sauber und zuverlässig. Die abschließende TV-Inspektion und Druckprüfung (inkl. Prüfzeugnis) dokumentieren den Erfolg.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB